Skip to main content

Bands

  • Accept
  • Alestorm
  • All For Metal
  • Danko Jones
  • Lost Society
  • Mystic Prophecy
  • The Iron Maidens
  • The Night Eternal
  • Ugly Kid Joe
  • Accept

    Solange Gitarren-Wunderwaffe Wolf Hoffmann bei Accept dabei ist, werden wir wohl damit leben müssen, dass eine der traditionsreichsten deutschen Metal-Bands einfach nicht aufhören wird, Hits zu produzieren.  2024 ist es schon 15 Jahre her, dass Mark Tornillo in die Fußstapfen seines nicht gerade unbekannten Vorgängers trat und so gute Arbeit leistete – und immer noch leistet –, dass die Fangemeinde bedingungslos folgte. Für uns ist Accept mehr als nur eine Band –  Accept, das ist Familie. Und mit der kann man ruhig mal in den Urlaub fahren!

  • Alestorm

    Ale: Si! – Sturm: No! Weil wir die Wettergötter natürlich milde stimmen wollen, nehmen wir ihnen das mit dem Wetter für die FMH ab und legen den Auftrag in die zarten Hände von Alestorm.

    Die schottischen Piraten, die gerne mal 8-Bit Sound über ihre wilden Trinklieder legen oder eine riesige Gummiente statt einem Seeungeheuer bezwingen, sind doch gerade prädestiniert dafür auch das letzte Wölkchen von der Bühne aus wegzupusten.
    Hoch die Krüge! 

  • All For Metal

    Legenden sind dazu da weitergetragen zu werden und diese Band hat sich es sich zum Auftrag gemacht selbst zur Legende zu werden – und arbeitet einfach auch selbst an der Übermittlung derselbigen! All For Metal - Hier ist drin was draufsteht - Epische Hymnen, wahnwitzige Gitarrensoli, donnernde Drums, hämmernder Bass und on top noch zwei Frontmänner und zwei Performerinnen, die anmuten als seien sie direkt aus dem Fantasy-Land! Wir freuen uns darauf, wie sie die Iberostar-Bühne zu einem wilden Schlachtfeld verwandeln werden!

  • Danko Jones

    Diese Crew hat wohl den längsten Anreiseweg vom fernen Kanada an unsere lauschige Bucht. Aber den nehmen Danko Jones nur allzu gerne auf sich, um sich mit den restlichen musikalischen Vertretern darum zu streiten, wer denn nun wem live die Wurst vom Brötchen rockt, äh klaut.

    Danko Jones und Band sind jetzt 28 Jahre im Business und - Guess what – hier wird immer noch genauso geklotzt wie damals. In ihrer letzten Single fragten sie bescheiden: „Do you wanna get high?“ Diese Frage können wir mit einem Hell Yeah! beantworten!

  • Lost Society

    14 Jahr – schwarzes Haar! Als Samy seine Combo Lost Society gegründet hat, haben die meisten hier noch geschwitzt, ob sie für morgen die Hausaufgaben fertig haben. Gut, dass Lost Society sich über einen normalen Beruf und die dazugehörige Qualifikation schon lange keine Sorgen mehr machen müssen. Erst erspielten sich die Finnen mit astreinem Thrash die Bühne der Welt – dann erfanden sie sich neu und erweitertet ihr Programm mit einer fetten Kelle Modern Metal. Uns nur recht – beides passt nämlich super zu einem Cocktail am Pool, munkelt man.

  • Mystic Prophecy

    Aus dem beschaulichen Auenland, dass sich Allgäu nennt, kommen Mystic Prophecy, die Power Metal Institution um Kostas Karamitroudis. Über 20 Jahre ist die Kapelle schon im Geschäft und liefert trotz einer sich immer wieder mal recht schnell drehenden Besetzungskarussel ab, dass man die Uhr nachstellen muss. Viel prohezeien muss man hier nicht, man kann sich auch einfach darauf verlassen das Mystic Prophecy auch auf Mallorca der rasante Abräumer und Liebling der Herzen sein werden.

  • The Iron Maidens

    Was kann man daran nicht lieben? Als welteinzige weibliche Iron Maiden Coverband machen sich The Iron Maidens schon seit 2001 auf die Reise und tragen den Sound der britischen Legenden auf die Welt. Klein Sorge, hier wird auch der größte Fan nicht rote backen bekommen, denn an erster Stelle steht bei The Iron Maidens das Talent. Diese Frauen sind hochqualifizierte Fachkräfte mit einem vielfältigen musikalischen Hintergrund, der von Orchester und Musiktheater bis hin zu Blues und Rock reicht.

  • The Night Eternal

    Im letzten Jahr lief es richtig gut für The Night Eternal: Spitzenposition beim Hammer mit ihrer letzten Scheibe Fatale und neben unzähligen Gigs auf der ganzen Welt als Kirsche on top noch der erste Auftritt beim Wacken. 2024 schickt sich an, das eventuell noch toppen zu können, denn nachdem die Essener ihre Tour mit dem Satanischen Doppelpack Lucifer und Coven beendet haben und ein heißer Sommer ansteht besuchen sie uns auf der Insel mit ihrem feinen stimmgewaltigen Doom-Rock.

  • Ugly Kid Joe

    Diese Band ist der personifizierte Ohrwurm. Wer hat bitte noch nie zu einem Song von Ugly Kid Joe gemosht? Seit 1989 (unglaublich, oder?) treibt das hässliche Kind Joe mit ein paar Unterbrechungen sein Unwesen und liefert feinstes Liedgut, das uns direkt thematisch an den Strand von Santa Barbara versetzt. Hier sitzen wir nun ganz entspannt auf unserem Skateboard schauen den Wellen zu und wackeln mit dem dicken Zeh zu „Everything about you“ oder „Cats in the Cradle“. Aber halt mal, das ist ja gar nicht Santa Barbara, wir sind doch in Santanyi!

    Ugly Kid Joe Wembley Arena 28 05 2022
en_GB